Dränrohre (auch Wasserleitprofile genannt), meist mit 50 mm Durchmesser, werden in Dränschichten oder bei Einschichtbegrünungen im Vegetationssubstrat eingebaut, um überschüssiges Regenwasser schnell zu den Dachabläufen leiten zu können